Montag, 24 August 2015 14:06

Sehnsucht nach Liebe

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Schweibenalb Schweibenalb Verein Zentrum der Einheit Schweibenalp

Manche Orte inspirieren. An diesen Orten sollten wir uns aufhalten so oft es geht. Genauso wie das Zusammensein mit positiven, inspirierenden Menschen, sind auch diese Orte wichtig für uns Menschen. Mich inspiriert zum Beispiel die Scheibenalp, auf 1100m oberhalb von Brienz im Berner Oberland gelegen. Ein alter spiritueller Ort, Zentrum der Einheit aller Religionen, umgeben von herrlicher Bergwelt mit einem alpinen Permakulturgarten.
Eine Inspiration von dort nun hier in Worten:

Sehnsucht nach Liebe

Ist sie nicht in jedem von uns, die Sehnsucht nach Liebe? Liebe, die gibt, erfüllt und beflügelt. Uns zu den kreativstes Leistungen anregt, uns vereint mit etwas Höherem verbindet? Eine Liebe, die konstant strahlt, aus einer Urquelle der Schöpfung heraus alles berühren und wandeln kann. Voraussetzung für die Berührung ist ein intensives und fokussiertes Sehnen der Seele, Vertrauen in den Prozess, Hingabe, liebender Dienst und Mut. Doch all dies kann nicht durch Wollen des Ego erreicht werden, sondern ist ein tiefer, innerer Wunsch, ein tiefes inneres Wollen, dass nicht gestoppt werden kann. So kann Essens und Wahrheit berührt werden.  Das ist meine tiefe Erfahrung.

Vielleicht ist jetzt schon ersichtlich, dass ich nicht unbedingt über die Liebe von Mann und Frau schreiben will. Keine Frage, dass in einer herrlichen Partnerschaft unendliche Freude entsteht und Liebe über die Partnerschaft hinaus ausstrahlt. Ich möchte hier jedoch über die liebende Hingabe schreiben. Die Partnerschaft mit dem Göttlichen, im Idealfall auch Spiegelung in der zwischenmenschlichen Partnerschaft. Im indischen Kulturraum wird sie Bhakti genannt. Jesus und Heilige wie Franziskus waren von dieser Liebe erfüllt, konstant mit dem Ursprung aller Dinge in Berührung, im spirituellen Sein tief verwurzelt, uns mit der Urquelle. Ihre Ausstrahlung erweckte den Funken der heiligen Sehnsucht nach reiner Liebe in vielen Menschen, mit denen sie in Kontakt waren. (Nicht in Allen, wie hinreichend bekannt.)

Um das innere Sehnen zu entfachen gibt es in den verschiedenen spirituellen Tradition Hilfestellungen, „Techniken“ und ganze Anleitungen vom Beginn der Reise, bis fast zum Schluss.

Inspiration durch Heilige und Weise, spirituelle Weggefährten sind enorm hilfreich, dazu eine spirituelle Übung und die liebevolle Beziehung zu einem weisen Lehrer, der unser Vertrauen hat. Dabei kann der weise Lehrer auch Mutter Natur selbst sein. Wir müssen sie nur ohne Ego zu verstehen wissen.

Zu den Techniken in verschiedenen Kulturen gibt es im nächsten Artikel Einzelheiten. Alle Wege sind sich in ihrer Verschiedenheit sehr ähnlich und kreisen meist um ein Thema: Liebe.

Euch allen in diesem Sinne liebevolle Grüße

Webseite der Schweibenalb: Hier Klicken

Impressionen Schweibenalb: Hier Klicken

Gelesen 274764 mal Letzte Änderung am Freitag, 30 September 2016 10:24

Das Neueste von Hema Kawohlus